Leistungs- und Therapiespektrum

Auf welchem Lösungsweg wir Ihre individuelle Lebensqualität wieder steigern können steht natürlich in engem Zusammenhang mit dem persönlichen Befund. Für diesen Erstbefund sollten Sie zirka 30 — 45 Minuten einplanen. Unabhängig für welche Therapie Sie sich dann entscheiden: auf unseren hohen ästhetischen Anspruch und unser geschicktes Arbeiten können Sie sich jederzeit verlassen.

Gewinnen Sie hier einen Überblick über ausgewählte Behandlungen und Methoden unserer Zahnarztpraxis.

Bei der CMD handelt es sich um eine sehr weit verbreitete, mögliche Ursache für Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit und Stress im Alltag. Auch Zähneknirschen und Schnarchen bis hin zu Atemaussetzern sind oft die Folge dieser Fehlregulation der Kiefergelenke. Die Folgen für Betroffene und Partner können gleichermaßen extrem belastend sein.

Bei der Diagnose dieser Fehlregulation nehmen wir mit Hilfe der IPR (Intraorale Pressure Depended Registration) die präzise Vermessung ihres Kiefers vor. Hierfür zählt die IPR — oder auch Pfeilwinkelaufzeichnung — zur wohl sichersten und bewährten Methodik. Unter Einsatz elektronischer Erfassung und Auswertung werden so ihre Bewegungsdaten und Kieferschließkräften in Echtzeit gewonnen man nennt sie deshalb auch "Biofeedback". In den meisten Fällen werden mit Hilfe dieser Daten individuell Schienen aus transparentem und hochwertigem Kunststoff für sie angefertigt. Dadurch passen die Schienen perfekt, so dass ein hoher Tragekomfort gewährleistet wird um die Fehlregulation der Kiefergelenke inklusive ihrer Schmerzen und Beschwerden, zu lindern und gänzlich zu beseitigen. In der dann nachfolgenden Prothetik ist der perfekte Biss zum Greifen nah!

Gerne erläutern wir Ihnen weitere Details und Informationen zur Behandlung der CMD in einem persönlichen Termin.

Neue Zähne sollen gut aussehen und sich möglichst unsichtbar einfügen, sie müssen aber vor allem zu Ihnen passen und Ihre Erwartungen an Ästhetik und Komfort erfüllen.

Die Anfertigung hochwertigen Zahnersatzes ist ein zentraler Bestandteil unseres Praxiskonzeptes. Unsere metallfreien keramischen Inlays, Teilkronen, Kronen und Brücken sowie abnehmbar-festsitzende Brücken und Teilprothesen, ermöglichen eine perfekte und langlebige Passung.

Zahnfarbene Keramik oder hochgoldhaltige Legierungen mit keramischer Verblendung bieten optimale Ästhetik, Verträglichkeit und Haltbarkeit.

Welches Material für Sie in Frage kommt, hängt von Ihrer persönlichen Situation und von Ihren Wünschen ab — Wir beraten Sie gern in einem persönlichen Gespräch.

Zur Zahnerhaltung beziehungsweise der "konservierenden Behandlung" Ihrer Zähne, zählen alle Maßnahmen, die Form und Funktion der Zähne erhalten oder wiederherstellen. Deshalb genießt diese Behandlungsform in unserer Löwenkopf-Praxis oberste Priorität.
"Zahnerhaltung geht über Zahnersatz", lautet unser Motto.
Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Kontrolle Ihrer Zähne wichtig und falls doch mal eine Behandlung notwendig sein sollte, behandeln wir selbstverständlich schonend und minimalinvasiv unter Berücksichtigung ästhetischer Gesichtspunkte.

Neben der substanzschonenden Füllungstherapie trägt auch die Behandlung des Zahnnervs sowie die regelmäßige Therapie der Zahnbetterkrankungen (Parodontitis) zur Zahnerhaltung bei.

Für Füllungen, Inlays oder Kronen verwenden wir hochwertige Materialien wie Keramik und Gold, um eine nachhaltige Zahnversorgung zu gewährleisten.

Unerläßlich ist bei uns auch die Arbeit mit Kofferdam. Er dient zur Abschirmung des zu behandelnden Zahns vom restlichen Mundraum, insbesondere bei einer Wurzelkanalbehandlung, einer Kunststofffüllung, einer Keramik-Einlagefüllung oder einer Amalgam-Entfernung. Somit wird der Zufluss von Speichel verhindert. Der Kofferdam verhindert, dass Fremdkörper wie Amalgampartikel, Kronenreste, Krankheitserreger oder Flüssigkeiten verschluckt werden können. Bei einer gewissenhaft ausgeführten Kompositfüllung oder dem Kleben von Keramikinlays ist der Kofferdam-Einsatz von Vorteil.

Zähne heilen nicht von alleine. Bei vorhandenen Zahnschäden arbeiten wir in der Löwenkopf-Praxis mit den schonenden Methoden der modernen Zahnmedizin. Funktion und Ästhetik möglichst optimal wiederherstellen ist dabei unser Ziel. Wir entfernen die geschädigte Zahnsubstanz und ersetzen sie durch eine Füllung. Dafür verwenden wir ausschließlich gut verträgliche und hochwertige Füllungsmaterialien wie Keramik oder auch ultrakonservativ Gold. Diese Einlagefüllungen, oder auch Inlays genannt, werden im Labor handgefertigt und individuell angepasst. Beide Materialien stehen für eine sehr langlebige Versorgung.

Bei größeren kariösen Defekten kann der Zahn auch mit hochwertigen, zahnfarbenen Komposite versorgt werden. Dabei wird durch ein spezielles Klebeverfahren ein Verbund zwischen Kunststoff und Zahn hergestellt. Danach können Sie sofort ganz normal essen.

Die Verwendung von Kofferdam empfiehlt sich bei jeglichen adhäsiven Arbeitstechniken.

Gern erklären wir Ihnen individuell vor der Behandlung die unterschiedlichen Möglichkeiten und die jeweiligen Eigenschaften — damit Sie sich in Ruhe entscheiden können, welches Material Einsatz kommen soll.

Ein weiterer wichtiger Zweig der konservierenden Versorgung ist die Behandlung des erkrankten Zahnnervs oder auch "Wurzelbehandlung" genannt. Besonders bei der Wurzelkanalbehandlung legen wir Wert auf moderne und schonende Verfahren. Digitales Röntgen schafft schmerzfrei Klarheit für die weitere Behandlung. In der Löwenkopf-Praxis arbeiten wir mit Laser um besser und genauer sterilisieren zu können.

Alternativ zur Wurzelbehandlung ist eine chirurgische Zahnerhaltung (Wurzelspitzenresektion) oder das Ziehen des Zahnes möglich.
Auch bei abgebrochenen Zähnen wird oft eine Wurzelbehandlung durchgeführt, um einen Erhalt zu gewährleisten. Wenn ein Zahn abgestorben ist, kann er in vielen Fällen mithilfe der Wurzelkanalbehandlung erhalten werden.

Gern beraten wir Sie detailliert zu den einzelnen Aspekten in einem persönlichen Gespräch.

Erkrankungen des Zahnhalteapparates, des Parodontiums, sind der Hauptgrund für Zahnverlust bei erwachsenen Patienten. Bei dem oftmals durch die Patienten mit dem Argument "Es tut ja nichts weh" verharmlosten Krankheitsbild handelt es sich um eine Infektionskrankheit mit akuten und chronischen Schüben. Die Bakterien, die den Halteapparat der Zähne irreversibel zerstören, belasten auch das Immunsystem und den gesamten menschlichen Organismus. Durch die Verschleppung der Bakterien über den Blutkreislauf können Herz, Leber und Nieren beeinträchtigt werden.

Die systematische Behandlung einer bestehenden Parodontitis ist zwingende Voraussetzung für alle weiterführenden Behandlungen wie Implantationen und Zahnersatz. Für Paradontologie Patienten sind gründliche Zahnhygiene und eine regelmäßige professionelle Zahnprophylaxe unerlässlich.

Karies und Zahnfleischerkrankungen entstehen durch Bakterien der Zahnbeläge auf den Zahnflächen. Dieser bakterielle Zahnbelag müßte täglich entfernt werden. Soviel zur Theorie. Denn selbst bei regelmäßigem Putzen können nicht alle Bereiche des Gebisses gleichermaßen vom Zahnbelag befreit werden.Dazu ist das Gebiss viel zu komplex aufgebaut. Die professionelle Zahnprophylaxe ist eine Intensivreinigung die zirka eine Stunde dauert, von einer speziell dafür ausgebildeten Prophylaxe-Fachkraft durchgeführt und bei der der gesamte Zahnbelag entfernt wird. Nach der Intensivreinigung wird zum Abschluss ein fluoridhaltiges Gel oder ein Lack aufgetragen das einen schützenden Film auf den Zähnen bildet.

Zur Erhaltung und Gestaltung Ihres gesunden Lächelns wenden wir in der Löwenkopf-Praxis moderne Verfahren der ästhetischen Zahnmedizin an.

Dazu gehören Zahnaufhellungen durch Bleaching, zahnfarbene Füllungstechniken wie z.B. Kompositfüllungen, Veneers (Verblendschalen), Teilkronen und -brücken aus Vollkeramik.

Vereinbaren Sie gern mit uns einen Termin indem wir Sie ausführlich über einzelne Gesichtspunkte der ästhetischen Zahnheilkunde beraten.